17.02.2017 | Ortsverein

Willy-Brandt-Medaille für Georg Rumi

 
Thomas Jäger (mitte) und Udo Rosowski (rechts) überreichen Glückwünsche und Präsente vom Ortsverein und den Mitgliedern

Anlässlich seines 70. Geburtstags hatte OV-Vorsitzender Georg Rumi zum obligatorischen Empfang in den Jeetepött geladen.

Neben langjährigen Weggefährten aus Partei und Rat machten auch Nachbarn, Vertreter der anderen Parteien, Vereine und der Verwaltung bis hin zum Bürgermeister ihre Aufwartung. Für diesen Tag hatten sich die Genossen aber noch etwas besonderes ausgedacht. 

 

15.02.2017 | Ratsfraktion

Spielplatz Lindenweg

 

Bereits im Frühjahr 2016 war der Spielplatz am Lindenweg Thema intensiver Diskussionen.

Nachdem bekannt wurde das der Rat der Burggemeinde in nichtöffentlicher Sitzung beschlossen hat das Grundstück zu verkaufen bildete sich großer Wiederstand in der Bevölkerung. Als Konsequenz wurde zunächst der Ratsbeschluss ausgesetzt und schließlich komplett aufgehoben. 

 

Während einer Bürgerversammlung versprach der Bürgermeister dann, sich auch persönlich bei der Neugestaltung des vollkommen vernachlässigten Spielplatzes einzusetzen. Seitdem hat die Nachbarschaft ein Konzept erarbeitet und mit der Verwaltung abgestimmt. Die dafür benötigten Mittel wurden in den Haushalt 2017 eingeplant.

Dass die Anwohner nun über den Antrag der Grünen- Fraktion „entsetzt“ sind (RP berichtete am 13.02.2017, den vollständigen Artikel finden Sie hier) ist verständlich, ist doch bis jetzt schon eine Menge Arbeit notwendig gewesen dieses Kleinod der Gemeinde zu erhalten und künftig wieder für Kinder attraktiv zu machen.

 

04.02.2017 | Ortsverein

Sicherung der Laumans-Brücke

 

Liebe Bürgerinnen und Bürger,

 

wie sie unseren Mitteilungen entnehmen können, wollen wir alles versuchen, eine der letzten Erinnerungen an die florierende Tonindustrie zu erhalten. Der Ortsverein Brüggen wird zunächst hinsichtlich der primären Sicherstellungskosten in Vorleistung treten und den Unternehmer entsprechend beauftragen.

Dies soll aber nur der Einstieg sein, dieses Relikt für die Nachwelt zu erhalten. Wir möchten, dass die Folgemaßnahmen selbstverständlich nicht von einer Partei sondern von dem bereits signalisierten bürgerschaftlichen Engagement getragen wird. Wenn Sie uns finanziell bei der Zahlung der Sicherstellungskosten unterstützen möchten, bitten wir um Überweisung auf unser folgendes Konto bei der Volksbank Krefeld:

GENODED1HTK

DE21 3206 0362 1224 4440 16

(Spenden an politische Parteien sind nach den gesetzlichen Regelungen steuerlich berücksichtigungsfähig.)

Die eingehenden Gelder werden selbstverständlich nur für diesen Zweck eingesetzt.

Wenn Sie sich persönlich einbringen möchten, melden Sie sich gerne telefonisch, per Mail oder via facebook.

Natürlich können wir nicht ausschließen, dass bei dem Abbauversuch tatsächlich irreversible Schäden an dem Bauwerk auftreten. Dann ist zwar das Geld ‚verloren', aber wir und Sie haben alles versucht, es vor dem Bagger mit der Abrissbirne  zu retten.

 

04.02.2017 | Ortsverein

Laumans- Brücke: Jetzt machen wir's selbst!

 

Nach dem enttäuschenden Mehrheits-Beschluss des Hauptausschusses, die Brücke dem Abriss preiszugeben, nehmen die Brüggener Sozialdemokraten das Heft nun selbst in die Hand. Lesen Sie hierzu unsere Pressemitteilung.

Die Partei wird die Kosten für die Sicherung und Verlagerung der Brücke vorschießen und umgehend mit den Verantwortlichen der Baufirma und der Fa. Laumanns den Abbau zu regeln. 

Gleichzeitig hoffen wir, dass neben den bereits vorliegenden Spendenzusagen, auch weitere Bürgerinnen und Bürger in Form von Spenden und tatkräftiger Unterstützung für den Erhalt eintreten. 

 

03.02.2017 | Ratsfraktion

Laumans- Brücke: CDU will den Abriss

 

1000 € ist der mögliche Erhalt des Wahrzeichens nicht wert

Mit markanten Worten taten Vertreter des CDU-Fraktion ihre Meinung kund. "Weg mit dem maroden Ding." "Lass den Bagger kommen, und die Sache hat sich erledigt.", waren sinngemäß die Wortmeldungen.

Es wäre die letzte Möglichkeit gewesen, dem Antrag der SPD-Fraktion zuzustimmen und zumindest zu versuchen, das letzte Relikt der Brüggener Tonindustrie für, nach Mitteilung des Bürgermeisters, etwa 1000 € zu retten. Selbst einige Brüggener Bürger, die sich bei den Grünen gemeldet hatten, um finanziell und tatkräftig ein Zukunftskonzept zu entwickeln, interessierte die Mehrheit nicht. Auch als Wahrzeichen einer von der SPD geplanten Radwanderroute zur Tonindustrie konnte und wollte man sich die Brücke nicht vorstellen.

Die Entscheidung stand wohl schon lange fest: weg damit. Denn angeblich, so die CDU-Ratsmitglieder, würde sich in Brüggen niemand für das marode Bauwerk interessieren. Und das ausgerechnet von einer Partei, die sonst die Tradition immer als Monstranz vor sich her trägt. Es ist eine Schande, aber nun nicht mehr zu ändern!
 

 

aktuelle Termine

Alle Termine öffnen.

22.02.2017, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr Vorstandssitzung

27.02.2017, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr Vorstandssitzung

01.03.2017, 18:00 Uhr - 22:00 Uhr SPD - Fischessen

Alle Termine

Veröffentlichungen

Hier gelangen Sie zu den Publikationen des Ortsvereines

Logo

Fraktionsanträge

Hier gelangen Sie zu den Anträgen der SPD- Fraktion an den Rat der Gemeinde Brüggen

Der Link zur NRWSPD SPD-Fraktion Landtag NRW Der offizielle Blog der NRWSPD Die Mitmachpartei NRWSPD, das Forum

Newsfeed der NRW- SPD

18.02.2017 14:03
#NRWIR legen los.
18.02.2017 09:00
Mit 100% in den Wahlkampf.

Udo Schiefner auf Facebook

Folgen Sie unserem Bundestagsabgeordneten bei Facebook!

Counter

Besucher:349828
Heute:16
Online:1