Baureife Projekte für 1,1 Milliarden Euro in der Schublade

Minister Groschek: NRW ist für die Zukunft bestens aufgestellt

Gute Nachrichten für das staugeplagte NRW:

Einschließlich des 740 Millionen Euro schweren Neubaus der Leverkusener Rheinbrücke liegen in Nordrhein-Westfalen aktuell baureife Projekte in Höhe von 1,152 Milliarden Euro in der Schublade.

https://www.land.nrw/de/pressemitteilung/baureife-projekte-fuer-11-milliarden-euro-der-schublade-0

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedIn

Kontakte

Haben Sie schon unsere Kommentar- Funktion entdeckt?

Einfach auf das Sprechblasensymbol klicken, Kommentar eingeben und die Pflichtfelder ausfüllen, fertig.

 

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedIn

SPD on Tour…

… unter diesem Motto waren heute Mitglieder des Ortsvereins Brüggen in der Gemeinde unterwegs. Ab 14 Uhr hatten wir gemeinsam mit unserer Landtagskandidatin Tanja Jansen einige sehr interessante Gespräche mit den Bürgern während des Wochenmarktes.

Weiterlesen

 

Im Anschluss ging es per Rad quer durch den Ortsteil Brüggen zu einigen Plätzen von besonderem Interesse in der Kommunalpolitik. So machten sich die interessierten Mitfahrer ein Bild vom Baufortschritt im Baugebiet „südlich des Erlenweg“, der GWG- Baustelle am Eichenweg, der Verkehrssituation im Bereich des Hagenkreuzweges, dem Bauvorhaben auf dem ehemaligen Bolzplatz „In der Haag“, der Baumaßnahme auf dem Vennberg und auf dem ehemaligen Laumans- Gelände.

An allen Stationen wusste Fraktionsvorsitzender Gottfried Optenplatz von den Plänen, Hintergründen und dem aktuellen Verfahrensstand zu berichten und gab auch auf der Strecke gerne Auskunft zu spontanen Fragen.

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedIn

Spargelmarkt Brüggen

Der erste Mai stand in Brüggen ganz unter dem Zeichen des Spargels. Mit dabei war auch unsere Landtagskandidatin für den Wahlkreis Viersen II, Tanja Jansen, und mischte sich unter die Menge. Beim“Promi-“ Schälwettbewerb setzte sie sich unter anderem gegen Markus Optendrenk (CDU) und Seyfi Ugurlu (Vorjahressieger) durch und gewann überraschend den 1. Preis.  Auch von uns ein „Herzlichen Glückwunsch“ nochmals auf diesem Weg.

#nrwir #tanja2017

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedIn

SPD vor Ort

Im Vorfeld der Landtagswahl am 14. Mai lädt die Brüggener SPD zu einem Infostand auf dem Nikolausplatz in Brüggen am Freitag den 5. Mai ab 14.00 Uhr.

Die Landtagskandidatin Tanja Jansen stellt sich den Fragen und Anregungen der Bürger. Aber auch die Brüggener Sozialdemokraten stehen für ein Gespräch über örtliche Themen gerne zur Verfügung.

Im Anschluss an dem Infostand bricht die Brüggener SPD um 15.30 Uhr mit dem Fahrrad zu Ihrer schon traditionellen „SPD on Tour“ auf. Hierbei werden Stationen der z. Zt. aktuellen Bautätigkeiten im Gemeindegebiet angefahren.

Die Stationen im Detail finden Sie →hier.

An allen Stationen steht die SPD auch gerne den anwesenden und interessierten Mitbürgern Rede und Antwort. Gleiches gilt insbesondere auch für die Schlussbesprechung im „Burghof“

 

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedIn

BrüggenDirekt: eine neue Ausgabe jetzt online

In dieser Ausgabe:

  • SPD wählt Martin Schulz zum Parteichef und Kanzlerkandidaten
  • Gute Schule 2020
  • Willy-Brandt-Medaille für Optenplatz
  • Thomas Jäger wechselt die Seiten
  • Laumans-Brücke –  Ein Wahrzeichen  ist Geschichte!
  • SPD-Ortsverein ehrt verdiente Mitglieder
  • Tanja Jansen – Für Brüggen in den Landtag
  • Kindergartenbedarfsplan
Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedIn

Der Ortsverein in neuem Gewand

Dies ist der neu gestaltete Internetauftritt des SPD Ortsvereins Brüggen.

Die Inhalte der bisherigen Seite sind weitestgehend übernommen worden. Durch die Neugestaltung kommen wir jedoch in den Genuss einiger Vorteile:

  • Die Seite ist nun komplett responsiv – d.h. das sich die Darstellung automatisch an jede Anzeige und jedes Endgerät anpasst
  • Der Pflegeaufwand ist reduziert
  • Das Design ist zeitgemäß und intuitiv
  • Berichte können nun kommentiert werden. Bitte haben Sie jedoch Verständnis dafür das wir uns die Freiheit herausnehmen Kommentare vorher zu sichten und im Zweifel nicht veröffentlichen werden. Dies kommt insbesondere bei Kommentaren in Betracht welche mit geltendem deutschen Recht nicht vereinbar sind.

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Schreiben Sie uns über unser Kontaktformular! Wir freuen uns darauf!

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedIn

Ein Wahrzeichen wird Geschichte!

Die „Laumans Brücke“ überspannte seit vielen Jahrzehnten die Borner Straße in Brüggen. Als prägende östliche Ortseinfahrt war die Brücke somit Wahrzeichen und Betriebsbestandteil zugleich. Bedingt durch die Betriebsstillegung und die damit verbundene Überplanung des Betriebsgeländes musste die Brücke weichen.

Weiterlesen
Mit Beginn der Abrissarbeiten stellte die Brüggener SPD den Antrag, zumindest den Mittelteil der Brücke zu erhalten und an markanter Stelle im Gemeindegebiet wieder aufzubauen. Dieser Antrag fand im politischen Raum aber leider keine Zustimmung. Danach versuchte die örtliche SPD die Rettung in eigener Regie durchzuführen. Aus der Bevölkerung gab es viel Zuspruch für den Erhalt der Brücke. Zahlreiche Vorschläge für die verschiedensten Standorte gab es immer wieder und auch eine Spendenbereitschaft war gegeben.
Der Brüggener SPD- Vorstand, unterstützt von Bernhard Mertens, einem ortsansässigen KFZ Meister und René Bongartz versuchte nach der erfolgreichen Bergung des Mittelteils einen vorübergehenden Lagerplatz für die Brücke zu finden. Dieser war auch relativ schnell in unmittelbarer Nähe des bisherigen Standortes gefunden. Der Transport über das Firmengelände scheiterte aber letztendlich an 40 Meter unbefahrbarem Gelände. Ein Transport über öffentliche Straßen schied aufgrund der extrem hohen Kosten und der langen Vorlaufzeit für eine entsprechende Genehmigung aus.
So mussten die Initiatoren letztendlich die Idee vom teilweisen Erhalt der Brücke schweren Herzens aufgeben. Die Kosten für den Transport, die nicht vorhandene Gewissheit an welcher Stelle die Brücke wieder errichtet werden kann und die z. Zt. noch nicht geklärte Genehmigung für einen neuen Standort machten das Vorhaben damit unkalkulierbar.
Die Brüggener SPD bedankt sich für die Mitarbeit aus der Bevölkerung und den vielen eingegangenen Vorschlägen für einen neuen Brückenstandort. Vom Start- und Zielpunkt einer Radtouristikroute zur über 130 jährigen Dachziegelgeschichte in Brüggen bis hin zu einem Bauerncafe, wobei der Zugang durch die Brücke führen sollte, waren die vielfältigsten Vorschläge eingegangen.
Die Radtouristikroute will die SPD aber in jedem Fall ausarbeiten und über einen entsprechenden Antrag in die politischen Gremien bringen. Die Dachziegelproduktion hat den Gemeinden Bracht und Brüggen über Jahrzehnte einen gewissen Wohlstand gebracht und zur Blütezeit ca. 2000 Menschen eine Arbeitsstätte gegeben und damit das Familieneinkommen gesichert.

Email this to someoneShare on FacebookTweet about this on TwitterShare on Google+Share on LinkedIn