Zeit für mehr Gerechtigkeit: Rede Martin Schulz

Jetzt ist Schulz

Klare Worte nach der Nominierung zum Parteivorsitzenden und Kanzlerkandidaten. Jetzt die Aufzeichnung sehen!

Weiterlesen
Hier nur einige wenige Ausschnitte:

“Sozialdemokratie heißt: ein fairer und ein solidarischer Umgang miteinander, Hand in Hand und Seit’ an Seit’ um das Beste für unser Land zu erreichen. Wir suchen pragmatische Lösungen im Dienste der Menschen.”

“[…] Sie SPD tritt mit dem Anspruch an bei der kommenden Bundestagswahl die stärkste politische Kraft in unserem Land zu werden. Ich trete mit dem Anspruch an, Bundeskanzler zu werden!”

“Die Menschen, die den Laden am Laufen halten, diese Menschen haben Respekt verdient. Respekt vor ihrer Lebensleistung.”

“Wenn ein Konzernchef verheerende Fehlentscheidungen trifft, dafür noch Millionen an Boni kassiert, eine Verkäuferin dagegen aber für eine kleine Verfehlung rausgeschmissen wird, dann geht es nicht gerecht im Lande zu.”

“Unsere Gesellschaft ist als Ganzes herausgefordert, weil Rattenfänger versuchen auf dem Rücken der Flüchtlinge politisches Kapital zu schlagen. Das ist schändlich und abstoßend.”

“Das der lautstärkste Vertreter der Entsolidarisierung in Europa, der ungarische Ministerpräsident Viktor Orbán, der jegliche Solidarität mit Deutschland in der Flüchtlingspolitik ablehnt von der CSU hofiert und beklatscht wird, das ist ein offener Affront gegen die Interessen der Bundesrepublik Deutschland.”

“Wer die Freiheit und die demokratische Grundordnung unseres Landes unter dem Deckmantel der Religionsfreiheit aushebeln will, wer die ersten 20 Artikel unseres Grundgesetzes nicht akzeptiert, der wird mit dem entschiedenen Widerstand der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands rechnen müssen! Für Terror gibt es keine Rechtfertigung!”

“Die Partei der Höckes, der Gaulands und der Petrys ist keine Alternative für Deutschland, sondern eine Schande für die Bundesrepublik.”

Aufrufe: 171

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.