Kleine Anfrage

Behindertenparkplätze auf dem Bischof-Dingelstad-Platz

Auch im Kommunalwahlkampf braucht nicht für alles ein umfassender Antrag geschrieben werden der erst umständlich durch die Gremien beraten wird. Das Bauamt hat zwischenzeitlich eine kurzfristige Überprüfung zugesagt.

Auf dem Dingelstadt-Platz sind zwei Behindertenparkplätze vorhanden. Davon abgesehen, dass diese nicht wie heute üblich vollflächig markiert sind sondern nur ein winziges Piktogramm im Pflaster eingelassen ist, steht nur bei dem Stellplatz rechts vor dem Pfarrhaus ein Schild mit dem entsprechenden Hinweis. Auf der linken Seite ist lediglich die Markierung auf dem Boden vorhanden, die jedoch nicht mehr erkennbar ist, wenn ein Fahrzeug sich darauf befindet. Sie ist zudem für den Nutzer wohl auch schlecht zu erkennen, sodass es dort allein aus Unachtsamkeit und bei Dunkelheit vorkommen kann, dass dieser Stellplatz auch von Nichtberechtigten genutzt wird.
Ich möchte daher anregen, diese Stellplätze ausreichend zu Kennzeichnen.
Mit freundlichem Gruß
Udo Rosowski

Mail des Ratsmitglieds Udo Rosowski an die Gemeindeverwaltung Brüggen vom 07.01.2020

Aufrufe: 25

Antrag zur Schulwegsicherung

Heute haben wir beantragt die Einrichtung einer Querungshilfe auf der Roermonder Straße zu prüfen.<br />Im unteren Teil der Roermonder Straße treffen gleich mehrere Schulwegrouten aufeinander. Um den Weg gemeinsam fortzusetzen wird die Straße entsprechend überquert was durchaus Gefahrenpotential birgt. Hier wollen wir präventiv handeln.

Den Antrag im Volltext können Sie →hier lesen.

Aufrufe: 32

Interkommunale Bäderkommission

Quo vadis, Schwimmbäder?

Schon sehr lange beschäftigen sich Politik und Verwaltung der Gemeinden Niederkrüchten und Brüggen mit dieser Frage. Um festzustellen ob man dieses Thema leichter gemeinsam lösen kann wurde eine interkommunale Bäderkommission gegründet, besetzt mit Vertretern beider Verwaltungen und beider Gemeinderäte.

Weiter lesen

Aufrufe: 21

Hop On / Hop Off

Die Brüggener SPD möchte den Wahlkampf für die Europawahl am 26. Mai diesmal etwas anders gestalten und lädt daher zu einer Gemeinderundfahrt der anderen Art ein.

Dieses Mal wollen wir nicht nur Plakate aufhängen und Flyer verteilen, sondern Information und Geselligkeit unter einen Hut bringen.

Samstag, den 25. Mai wollen wir im Rahmen einer

“Hop On, Hop Off- Tour”

mit einem roten ehemaligen Feuerwehrauto mit Planwagen eine Rundfahrt durch unsere Gemeinde unternehmen. Eingeladen sind nicht nur Brüggener SPD Mitglieder, sondern auch Freunde und Bekannte sowie jeder interessierte Bürger unserer Gemeinde. Außerdem geht diese Einladung auch an unsere niederländische Partnerpartei „PvdA“ in Beesel.

Geplant sind 2 Runden durch unsere Gemeinde, sodass jeder die Möglichkeit hat auch an der Stelle den Wagen wieder zu verlassen, wo er ihn bestiegen hat.

Folgende Haltestellen und Uhrzeiten sind für die Tour geplant:

11:00 Uhr Beginn, Am Weißen Stein.
11:45 Uhr Bracht, Marktstraße
12:30 Uhr Brüggen, Torschänke
13:00 Uhr Born, Kirche
13:45 Uhr Bracht, Marktstraße
14:30 Uhr Brüggen, Torschänke
15:00 Uhr Born, Kirche
15:45 Uhr Bracht, Marktstraße

Unterwegs gibt es Informationen zu aktuellen und geplanten Baumaßnahmen sowie weiteren politischen Themen im Gemeindegebiet.

→Einladung HopOnHopOff

Aufrufe: 132

Planänderung

Foto: colourbox

Aus Tradition verteilen Mitglieder des Brüggener SPD- Ortsvereines zu Ostern kleine Aufmerksamkeiten an die Bevölkerung.

Auch für dieses Jahr stand unsere Planung bereits. Doch da aufgrund der Ostertage die Wochenmärkte verlegt wurden (→ Burggemeinde – Infoportal) haben wir reagieren müssen.

Und so werden wir am Donnerstag, den 18.04.2019 nicht im Ortsteil Bracht sein.Statt dessen sind wir am Samstag, den 20.04.2019 ab etwa 13 Uhr im Bereich zwischen Weizer Platz und Nordwall stehen. Die Terminhinweise im Kalender wurden zwischenzeitlich aktualisiert.

Wenn Sie uns sehen: laufen Sie nicht weg, wir beißen nicht. Haben Sie ein Thema das Sie bewegt? Erzählen Sie uns davon. Und eine österliche Überraschung dürfen Sie auch mitnehmen.

Aufrufe: 55

Jahreshauptversammlung 2019

v.l.n.r.: Udo Rosowski, Thomas Lillig, Falk Rosowski, Sven Peters, Georg Rumi
Photo: Birgit Sroka

Am 03. April 2019 fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Ortsvereines statt.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Georg Rumi und einer Zusammenfassung unserer in 2018 geleisteten Arbeit wurden Petra Gerhards, Heike Baldus und Thomas Lillig für je 25 Jahre sowie Ulrike Schütt, Sven Peters und Falk Rosowski für jeweils 15 Jahre Parteizugehörigkeit geehrt.

Auch in diesem Jahr will der Ortsverein wieder Anträge zu unterschiedlichen Themen an Kreis- und Landesverband einbringen sowie entsprechende Rückmeldungen zum Verfahrensstand einfordern.

Genau so aktiv bleibt die Fraktion im Gemeinderat die sich weiter für eine Wohnungsbaugesellschaft mit kommunaler Beteiligung einsetzen will um endlich den dringend benötigten, günstigen Wohnraum in der Gemeinde schaffen zu können (wir berichteten bereits → hier).

Aufrufe: 90

Der Tonwanderweg kommmt

Nachdem der →Antrag am 18.09.2018 im Ausschuss für Wirtschaftsförderung, Stadtmarketing und Tourismus diskutiert wurde (Vorlage 167/2018) hat die Gemeinde eine Projektgruppe dazu initiiert.

Nachdem im aktuellen Haushaltsentwurf auch die benötigten Gelder zur Umsetzung eingestellt wurden erwarten wir nun kurzfristig das diese Projektgruppe die Arbeit aufnimmt und die Planungen zügig voranschreiten.

Aufrufe: 82

Antrag auf Änderung der Geschäftsordnung

Das die Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) Auswirkungen auf jeden Bürger hat wurde in den Medien hinreichend ausgedrückt. Doch auch die Burggemeinde Brüggen ist betroffen.

Aus diesem Grund beantragen wir mit beigefügtem Schreiben die Anpassung der Geschäftsordnung vom 16.02.2017 in §3 Abs. 1 an aktuelle Rechtsnormen.

Der Antrag ist im Volltext → hier zu lesen und wird am 28.05.2019 im Rat behandelt.

Aufrufe: 48